Nationalpark Schwarzwald

Am 8. April 2013 wurde das über 1.000 Seiten umfassende Gutachten über den im Nordschwarzwald geplanten Nationalpark veröffentlicht. Wenn man jedoch meinen sollte, daß damit der Weg frei sei, um den bereits bestehenden „Nationalpark Schwarzwald“ nunmehr zu ergänzen, sieht sich enttäuscht.

Es sieht so aus, als ob ein Teil der Bürger der Region Angst vor einem entstehenden Urwald hätte, der nun an die Stelle des bisher teilweise bewirtschafteten Naturparks trete und eine Art Chaos mit einem Überhandnehmen des Borkenkäfers entstehen lassen würde.

Unter dem Leitgedanken

Unser Herz für die Natur, für die Region, für die Menschen

hat sich inzwischen der „Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald e.V.“ gebildet. Für den „Nationalpark Schwarzwald“ hat er 10 Gründe herausgestellt, die für ihn sprechen:

  • Mehr Natur und Artenvielfalt
  • Erhaltung der Schöpfung
  • Ruhe und Entspannung für jeden
  • Aktives Naturerlebnis
  • Steigerung der Marke „Schwarzwald“
  • „Tourismus als Jobmotor
  • Größere Kaufkraft in der Region
  • Umweltbildung und Naturpädagogik
  • Beobachtungsfläche in Zeiten des Klimawandels
  • Faszinierende Bildungsangebote und kulturelle Veranstaltungen

Ausführliche Informationen sind erhältlich über www.pro-nationalpark-schwarzwald.de.

Wir vom „Heilzentrum Dr. phil. Baldur R. Ebertin“ im Kurort Bad Wildbad mit seinen Thermalquellen – einem der drei Portale zum Nationalpark - stehen auf der Seite des „Nationalpark Schwarzwald“ und des „Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald e.V.“

Zu unseren ganzheitlichen Behandlungskonzepten gehört eine möglichst ungeschädigte Natur, die sich wieder regenerieren soll, dazu: Saubere Luft und heilkräftiges Wasser, sich weiter entwickelnde, regenerationsfähige Pflanzen- und Tierwelt.

Weitere Informationen über uns: www.ebertin-badwildbad.de.