Wasser als Heilmittel

Wie wichtig Wasser für unser Leben ist, erschließt sich gerade wieder seit den letzten Jahren. Warum? Weil wir immer mehr in der Gefahr stehen, durch verschmutztes Wasser krank zu werden!

Die Forschungen des französischen Wasserforschers, Professor L. C. Vincent haben gezeigt, daß mit Hilfe einer Leitfähigkeitsmessung (in Mikro-Siemens = µS) die Reinheit, das Lösungsverhalten und somit die entschlackende und entgiftende Wirkung des Trinkwassers sehr zuverlässig beurteilt werden kann.

Nachstehend eine Übersicht, aus der sich ergibt, wie die Qualität des Trinkwassers geprüft werden kann:

Wirkung des Wassers auf den Organismus, Messung in µS

(nach den Forschungen von Professor Louis Claude Vincent, Hydrologe)

Messung in µS    Wirkung des Wassers auf den Organismus
20 - 129Sehr gute bis gute entschlackende, entgiftende Wirkung = Ideales Wasser
130 - 139Noch befriedigende Wasser-Qualität
200 - 299Keine positive Wirkung mehr
300 - 499Bereits belastetes Wasser
500 - 1.299Schlechte Wasser-Qualität
ab 1.300Stark belastete Wasser-Qualität

Tatsache ist, daß durch die starke Industrialisierung, Verunreinigungen aus vielen landwirtschaftlichen Betrieben, Medikamenten-Rückstände von Antibaby-Pillen, Antibiotica, Betablockern, Schmerzmitteln, Drogen u. a. die Reinheit des Trinkwassers nicht mehr garantiert werden kann.

Durch eine neue EU-Richtlinie wird ab dem Jahr 2013 das Leitungswasser nicht mehr als Trinkwasser bezeichnet werden. Das Wasserwerk liefert dann nur noch gewöhnliches „Brauchwasser“. Weitere Informationen im Internet unter Wikipedia, Stichwort „Leitungswasser.“

Trinkwasserqualität im "Haus Waldesrug am Sommerberg"

Aber: Im Gästehaus „Haus Waldesruh am Sommerberg“ in Bad Wildbad erhalten Hausgäste und Patienten schon heute ein reines und biologisch wertvolles Trinkwasser.